Deine Postfächer verwalten

Behalte den Überblick bei der Kandidat*innenkommunikation mit den Recruitee Postfächern.

Émilie Némorin avatar
Verfasst von Émilie Némorin
Vor über einer Woche aktualisiert

Gute Kommunikation gehört zu den wichtigsten Grundlagen einer guten Erfahrung für Kandidat*innen. Damit alle Daten an einem Ort sind, haben wir auch E-Mail-Funktionen in Recruitee eingebaut.

Wenn du auf Posteingang in der linken Seite deiner Übersicht in Recruitee klickst, siehst du mehrere Postfächer. Wir haben diese optimiert, damit du besser mit deinem Team zusammenarbeiten kannst.

Hier stellen wir dir die einzelnen Funktionen der Postfächer vor.

Unter Meine E-Mail

  • Mein Posteingang: Alle E-Mails, die Kandidat*innen direkt an dich geschickt haben. ANMERKUNG: Wenn eine E-Mail-Adresse von außerhalb deiner Datenbank eine Nachricht an deine Recruitee-Adresse schickt, wird sie erstmal im Ordner Nicht-Kandidat*innen abgespeichert (wird weiter unten noch erklärt).

  • Gesendet: Alle E-Mails, die du an Kandidat*innen und an Adressen außerhalb deiner Datenbank geschickt hast.

  • Senden planen: Alle geplanten E-Mails werden im Ordner Senden planen angezeigt, während sie noch für den Versand vorgesehen sind.

Unter E-Mail des Teams

  • Alle Kandidat*innen: Alle E-Mails zwischen deinem Team und Kandidat*innen für die Jobs, auf die du Zugriff hast.

  • Gefolgte Kandidat*innen: Alle E-Mails zwischen deinem Team und Kandidat*innen, denen du folgst. 

  • Gefolgte Jobs: Alle E-Mails zwischen deinem Team und Kandidat*innen in den Job(s)/Talent Pool(s), denen du folgst.

  • Archiviert: Alle E-Mails, die von dir oder deinem Team archiviert wurden.

 Unter Eingehende CVs

  • Unternehmen-Posteingang: Dorthin können Personaler/Mitarbeiter*innen Lebensläufe weiterleiten, ohne genau angeben zu müssen, zu welchem Job/Talent Pool sie gehören sollen. ANMERKUNG: Du kannst diesen Ordner nur sehen, wenn du die Admin-Rechte hast oder eine andere Rolle, die dir “Zugriff auf alle Daten der Jobs" gewährt.

ANMERKUNG: Aus Sicherheitsgründen kannst du nicht existierende E-Mail-Adressen aus deiner Datenbank in das CC- oder BCC-Feld in deinem Recruitee-Postfach eingeben. Wenn du mehrere Kandidat*innen auf einmal anschreiben willst, erfährst du hier, wie das funktioniert.

Um mehr über die Synchronisierung deiner Postfächer, das Teilen von Lebensläufen, die Anpassungen deiner E-Mails oder das Arbeiten mit E-Mail-Vorlagen zu lernen, kannst du einen Blick in unsere Sammlung von Artikeln zu E-Mail-Features hier werfen.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?