Wenn du Kandidat*innen in Recruitee ausschließt, musst du einen Absagegrund wählen. Dies dient dazu, Fehler zu vermeiden und Einblicke in deine Bewerberdatenbank zu geben.

Erstellen von Absagegründen

1. Klicke im Menü auf der linken Seite auf Einstellungen.

2. Klicke unter Prozess auf Absagegründe

3. Scrolle nach unten, klicke auf + Neu hinzufügen.

4. Gib deinen Absagegrund ein und füge gegebenenfalls eine Aktion hinzu.

Wenn du eine Aktion zu einem Absagegrund hinzufügen möchtest, lies den folgenden Artikel, in dem wir automatisierte Aktionen für Absagegründe erklären.

5. Klick auf Speichern & Neu hinzufügen oder einfach nur Speichern.

Absagegründe verwenden

Um Kandidat*innen einzeln auszuschließen

1. Öffne ein Kandidat*innenprofil.

2. Klick auf das Symbol für die Disqualifikation für die Stelle, für die du den*die Kandidat*in ausschließen möchtest.

3. Wähle einen der Absagegründe, die du zuvor eingerichtet hast, aus dem Dropdown-Menü aus. Automatisierte Aktionen werden mit einem Blitz angezeigt (⚡).

So schließt du Kandidat*innen in Massenaktionen aus

1. Wähle die Kandidat*innen aus, die du ausschließen möchtest.

2. Klicke auf das Symbol für die Absage im Menü für Massenaktionen.

3. Wähle einen der Absagegründe aus dem Dropdown-Menü.

4. Klick auf Absagen.

5. Wenn du einen Absagegrund mit einem Blitz (⚡) auswählst, werden die zugeordneten automatisierten Aktionen angezeigt, die ausgeführt werden. Du kannst wählen, ob du die automatisierten Aktionen fortsetzen und durchführen möchtest oder ob du ohne Aktionen absagen möchtest.

Versuche es jetzt in deinem Recruitee-Account!

War diese Antwort hilfreich für dich?