Dein Team wird sich mit vielen Kandidat*innen und Positionen beschäftigen. Gute Recruitment-Teams sind nicht nur schnell, sondern markieren auch jede*n Kandidat*in mit Tags. Mit der Zeit erhältst du so wertvolle Angaben über jede einzelne Position und Bewerber*in - und alles ist einfach durchsuchbar. 

Indem du deine Stellen sowie deine Kandidat*innen markierst und deine Ergebnisse teilst, kannst du sicherstellen, dass Feedback den richtigen Leuten in deinem Unternehmen zur Verfügung steht.

Verwalte deine Tags

Gehe zu Einstellungen im linken Menü > Workflow > Tags & Quellen. Du siehst dann alle Tags, die in deinem Unternehmenskonto genutzt werden. Du kannst diese Tags alphabetisch und in umgekehrter Ordnung sortieren, oder auch nach der Anzahl der Kandidat*innen mit diesem Tag.

Du siehst hier die Tags für Kandidat*innen, Jobs und Quellen.

Alle Kandidat*innen mit einem Tag anzeigen

Klicke auf die Zahl bei einem Tag, um alle Kandidat*innen anzuzeigen, die diesen Tag haben.

Neuen Tag erstellen

Eine Möglichkeit, einen neuen Tag zu erstellen, ist das + Neu Symbol. In dem Pop-up-Fenster kannst du deinem Tag einen Namen geben oder ein Emoji, je nach Geschmack. Wenn du fertig bist, klicke auf Hinzufügen.

Einen Tag bearbeiten oder löschen

Du kannst ganz einfach einen Tag bearbeiten, indem du zu Einstellungen > Workflow> Tags & Quellen gehst. Wähle dann das Stift-Symbol neben dem Tag aus. 

Oder wenn du einen Tag nicht mehr brauchst, wähle die Box links neben dem Namen aus und drücke dann auf Löschen über der Tag-Liste. Du kannst mehrere Tags gleichzeitig auswählen.

Wichtig: Wenn du einen Tag/Quellentag löschst, werden auch alle Daten dazu dauerhaft in Recruitee gelöscht.

Tags zusammenführen

Klicke auf die Boxen neben den Tags, die du zusammenführen willst, wähle Zusammenführen oberhalb der Tag-Liste und gib den Namen des neuen Tags ein. Klicke Zusammenführen zum Ausführen. Kandidat*innen mit den alten Tags erhalten den neuen, zusammengeführten Tag.

Wichtig: Du kannst nur Tags derselben Art zusammenführen - Kandidat*innen-Tags mit Kandidat*innen-Tags, Job-Tags mit Job-Tags und Quellentags mit Quellentags.

Was kommt jetzt? 

Du kannst auch deine Jobs auszeichnen, um die wichtigsten Trends bei deiner Personalstrategie zu identifizieren. Dieser Guide hilft dir, Trends im Blick zu behalten und Feedback zu erhalten.

War diese Antwort hilfreich für dich?